Schwarzwald/Ottenhöfen: Sportlich über den Karlsruher Grat

Ottenhöfen, 12 Kilometer, 700 Höhenmeter, schwer. Trittsicherheit, festes Schuhwerk und Schwindelfreiheit erforderlich. Der so genannte Karlsruher Grat im Schwarzwald gilt als einziger Klettersteig im Schwarzwald. Zwar kann er ohne Ausrüstung erklommen werden und es gibt auch eine alternative Strecke, aber alpine Gefühle kommen bei der Kletterei schon etwas auf. Eine schöne, von über 700 Höhenmetern geprägte... Weiterlesen →

Pfalz/Annweiler: Hoch zur Jung-Pfalz-Hütte

Start und Ziel: Annweiler, 11 Kilometer, mittelschwer. Wanderung: Los geht die Tour bei Annweiler und von dort zur Jung-Pfalz-Hütte hinauf. Auf dem Rückweg kommen wir noch durch Gräfenhausen. Einkehren (Zeiten bitte vor Tourantritt aktuell prüfen): Jungpfalzhütte: http://www.jung-pfalz-huette.de, geöffnet samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr und an Feiertagen. In den Sommerferien nur sonntags geöffnet. Gastronomie in Annweiler.... Weiterlesen →

Pfalz/Bad Bergzabern: Spaziergang durch die Kurstadt

Einfacher Spaziergang auf dem Kneipp-Lehrpfad: 6 Kilometer Markierung: Stilisierter blauer Fuß mit Welle. Allgemeine Infos: In dem doch recht verstaubten Kurstädtchen Bad Bergzabern gibt es eine überraschend abwechslungsreiche Strecke, die mehr ein Spaziergang als eine Wanderung ist. Mit einem geländegängigen Kinderwagen müsste die Tour machbar sein, denn bis auf einen knackigen Anstieg und einen steilen Abstieg verläuft... Weiterlesen →

Pfalz/Dörrenbach: Der Gebrüder-Grimm-Märchenweg

Je nach Variante, einfacher bis mittelschwerer Weg mit 7 Märchenstationen bei Dörrenbach. Reguläre Streckenlänge: 6 Kilometer. Über sechs Kilometer erstreckt sich der Gebrüder-Grimm-Märchenweg durch den Ort Dörrenbach und den nahegelegenen Wald. Dabei gilt es 200 Höhenmeter zu überwinden, was teilweise nicht unanstrengend ist: Denn es geht kontinuierlich drei Kilometer hinauf zum höchsten Punkt der Wanderung, dem... Weiterlesen →

Pfalz/Edenkoben: Ein „Klassiker“ bei der Villa Ludwigshöhe

Von der „Villa Ludwigshöhe“ zur Rietburg, über den Kohlplatz durchs Modenbachtal und zurück zum Schloss. 12 Kilometer - mittelschwer. Es gibt ein paar Wander-Klassiker im Pfälzerwald, die gehen eigentlich immer. Diese Wanderung gehört meiner Meinung nach dazu. Sie verbindet auf überwiegend einfachen Wegen ein Stück Pfälzer-Geschichte und -Kultur, Einkehrmöglichkeiten und - wenn man mit der Sesselbahn fährt -... Weiterlesen →

Pfalz/Deidesheim: Unterwegs auf dem historischen Eselsweg

Start und Ziel: Deidesheim, 12 Kilometer, mittelschwer. Wanderung: Wir sind im Wald bei Neustadt/Weinstraße unterwegs und folgen zeitweise den historischen Pfaden der Esel. Dazu ist schon etwas Kondition erforderlich, denn es gilt, einige Steigungen zu überwinden. Wir kommen an vier potentiellen Einkehrmöglichkeiten vorbei und streifen auf dem Weg die Ortschaften Gimmeldingen und Königsbach. Es handelt... Weiterlesen →

Pfalz/Elsass: Durchs Deutsche Weintor nach Wissembourg

Von Bad Bergzabern nach Wissembourg, 12 Kilometer, einfach/mittel. Nicht erst seit Hape Kerkelings Buch-Erfolg "Ich bin dann mal weg" steht Pilgern hoch im Kurs. Für viele Wandersleut' lautet das Ziel des Weges und der Mühen: Santiago de Compostela. Doch auch in der schönen Pfalz kann man auf historischen Pilgerwegen wandern - und das auch ohne spirituellen Anlass.... Weiterlesen →

Leinsweiler/Pfalz: Auf den Spuren des Künstlers Max Slevogt

Wanderung bei Leinsweiler/Pfalz. 10 Kilometer. Mittelschwer. Wir folgen den Spuren des deutschen Künstlers Max Slevogt, der in der Pfalz seine Wahlheimat hatte. Der neue Rundweg bei Leinsweiler kann bei Bedarf abgekürzt werden und ist mit allerlei Info-Tafeln über das Wirken Slevogts und die Historie der Gegend gespickt. Außer der 10-km-Tour gibt es mehrere Kürzungsmöglichkeiten (z.B. 3... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑