Pfalz/Lug. Wenn es mal schnell gehen muss: Hoch zu den Geiersteinen

Lug bei Annweiler. 6 Kilometer. Mittelschwer

Was macht man, wenn man sonntags noch was vorhat, das Wetter aber einfach zu herrlich ist, um den halben Tag nur zuhause zu hocken? Richtig! Eine ordentliche Kurz-Wanderung muss her. Für Wanderer, die keine Probleme mit einem knackigen Aufstieg haben, bietet sich die Geiersteine-Tour in Lug an. Über die als Premium-Wanderweg ausgezeichnete Tour findet sich bereits viel im Internet.

An-/Abreise: Lug ist ein ziemlich verschlafenes Nest, was im Dahner Felsenland in der Nachbarschaft zu Hauenstein, Wernersberg, Dimbach und Spirkelbach, unweit von Annweiler entfernt, liegt. Einen Bahnhof gibt es nicht, man müsste mit dem Bus anreisen, wenn man aufs Auto verzichten will. Weitere Infos unter: www.vrn.de

Einschätzung der Wanderung: Uns hat der Ausflug sehr gut gefallen. Wir wollten, wie schon berichtet, eine schnelle Tour in den Wald machen, die gerne auch sportlicher sein darf und kamen bei der Geierstein-Tour voll auf unsere Kosten. Die Aussichten waren gigantisch, die Beschilderung einwandfrei. Wir haben unterwegs einige andere Wandersleut‘ getroffen (die Tour ist nun nicht gerade ein Geheimtipp) und alle schienen angetan zu sein. Sogar Leute mit Kindern waren dabei – für die war der Aufstieg allerdings schon happig. Wanderstock nicht vergessen!

Hinweis und Allgemeines: Die Strecke ist wirklich gut markiert, wir hatten weder Karte noch GPS-Gerät dabei. Dennoch: Wer sich unsicher ist, sollte zusätzliches Material mit dabei haben. Auch ein Verlaufen im Pfälzerwald kann ärgerlich sein! Es gibt ganz viele Infos zur Tour im Internet.

Markierung:  markierung

Streckenbeschreibung: Wir parken in der Dorfmitte von Lug und sehen direkt unseren Wegweiser, der uns durch schnell in den Wald bringt. Hier treffen Anfang und Ende des Rundwegs zusammen und wir biegen scharf rechts ab (dementsprechend ist auch dieser Bericht geschrieben, es ginge naturgemäß auch andersrum).

Es geht direkt steil in die Höhe und man kommt schnell ins Schnaufen. Ja, der erste Wegabschnitt – überwiegend auf einem schmalen Pfad, der sich in die Höhe schlängelt – ist anstrengend. Man wir aber schnell belohnt, denn es gibt viel zu sehen: Die Buntsandstein-Formationen, die das Dahner Felsenland prägen, sind mal faszinierend oder kurios, mal atemberaubend oder fantasieanregend.  Es geht es zum Hornstein, der bald durch die Bäume blitzelt.

Pfalz Geiersteine Hornstein
Das erste Ziel direkt vor Augen: Der Hornstein.
Wanderung Pfalz Geiersteine Hornstein
Ausblick vom Hornstein. Wer es bis hierher geschafft hat, hat den anstrengenden Aufstieg bereits hinter sich gebracht.

Wir biegen beim Hornstein nach links ab und gehen weiter in Richtung Geiersteine. Da wir eine entsprechende Höhe ja bereits erklommen haben, laufen wir nun ohne größere Anstrengungen an weiteren Felsen vorbei, bis wir das ungesicherte (!) Felsenplateau erreichen. An dieser Stelle will ich nicht verschweigen, dass es vor einigen Monaten zu einem tödlichen Unfall an den Geiersteinen kam, als eine Wanderin abrutschte. Wer sich also für die genaue Erkundung der Felsen entscheidet und bis ganz nach vorne kraxeln will, muss wirklich vorsichtig sein!

Wanderung Pfalz Lug Geiersteine
Hoch über der Pfalz auf den Geiersteinen.

Doch auch wer sich nicht bis ganz nach vorne wagt, erlebt eine gigantische Aussicht über die schöne Pfalz. Bei klarem Wetter ist der imposante Trifels bei Annweiler zu sehen und viele Kletterer können beobachtet werden. Wir haben uns an diesem Punkt eine ganze Weile lang in die Sonne gelegt- einfach herrlich!

Die Strecke verläuft nun etwas ruhiger weiter bis zu runden Hut – einer weiteren Felsformation und ab da sind wir schon wieder auf dem Rückweg. Nachdem es so viel zu sehen gab, kommt der letzte Wegabschnitt fast schon etwas langweilig daher. So schlendern wir auf dem weichen Waldboden zurück nach Lug. Wir haben für die knapp 6 Kilometer etwas über 2 Stunden gebraucht und hatten sogar noch Zeit, im nahe gelegenen Klingenmünster Zwiebelkuchen und Neuen Wein zu kosten – und wir sind noch rechtzeitig zu unserem Abendtermin gekommen 😉

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑