Kraichgau. Eine Panorama-Rundwanderung

Freudenstein/Hohenklingen. 10 Kilometer. Einfach/Mittel.

Wir sind auf dem Panorama-Rundwanderweg zwischen Freudenstein und Hohenklingen unterwegs und entdecken die reiche Kulturlandschaft im Kraichgau. Mit dem Fahrrad oder geländegängigen (!) Kinderwagen sollte das auch möglich sein, wenn man kurze „Trage-Passagen“ in Kauf nimmt. Mehrere Möglichkeiten zur Einkehr (und zum Weineinkauf) liegen an der Strecke und sind im Internet unter http://www.wanderweg-fh.de aufgelistet. Knittlingens bekanntester Bürger war Georg Johann Faust, ein wandernder Magier, Alchimist und Wahrsager. In Knittlingen befinden sich heute ein umfangreiches Faust-Archiv und ein Museum, dessen Besuch mit dem Ausflug verbunden werden kann

Markierung: Blauer Balken mit weißem Pfeil. Abkürzungen und historische Besonderheiten sind extra markiert. HINWEIS: Mir ist aufgefallen, dass es auf dieser Strecke wirklich sehr viele Markierungen gibt. Lasst euch davon nicht irritieren und vergesst nicht, euch vorher über die Tour zu informieren.

An- und Abreise: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Bahnhof in Mühlacker oder Bretten und ab da mit dem Bus. Mit dem Auto über die B35 bis Knittlingen, weiter nach Freudenstein. Parken ist am Campingplatz Freudenstein möglich. http://www.kvv.de, http://www.vrn.de, http://www.bahn.de.

Hinweis und Allgemeines: Die Strecke ist generell gut markiert-fast schon zu gut! Vergesst trotzdem nicht, zusätzliches Info-Material mitzuführen und euch vor Antritt der Wanderung über Streckensperrungen, An- und Abreise usw. zu informieren. Beispielsweise bei der Stadtverwaltung Knittlingen, Telefon: 07043/3730, stadt.knittlingen@knittlingen.de, http://www.knittlingen.de und http://www.wanderweg-fh.de. Bei outdooractive habe ich die Tour als GPX-Track eingestellt: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwarzwald/kraichgau.-hohenklingen-freudenstein/112267709/

Kraichgau Freudenstein Hohenklingen Wanderung
Viele Abzweigungen, Abkürzungen und Alternativrouten sind möglich. Plant vorher, welche Strecke ihr erkunden möchtet.

Streckenbeschreibung: Los geht’s beim Campingplatz in Freudenstein. Der Platz und das Schwimmbad sind vor allem in den Sommermonaten beliebte Ausflugsziele und neben einem kleinen Tiergehege beim Eingangsgebäude des Platzes entdecken wir eine Schautafel, die unseren Rundweg – mit sämtlichen Alternativwegen – darstellt. Mit Blick auf die Tafel gehen wir nach links, auf dem Asphaltsträßchen bergab und an den Parkplätzen vorbei geradeaus in den Wald hinein. Nach wenigen Metern auf dem Pfad kommen wir zu einer Kreuzung an der wir uns links und bergab halten. So kommen wir auf die Diefenbacher Straße, die uns nach Freudenstein hinein führt. Links zweigt bald die Maulbronner Straße ab, von der es direkt wieder nach rechts abgeht. An dieser Stelle müssen wir aufmerksam sein, um unsere Markierung nicht zu übersehen, die uns über einige Stufen und eng an Häuserwänden vorbei in die Höhe führt. Dem Trampelpfad folgen wir noch ein kurzes Stück nach rechts, bevor es wieder bergab geht und wir uns in der Schulstraße wieder finden. Hier ist es nun die Straße „Im Kessel“ über die wir wieder in die Höhe und in eine wunderbare Kraichgau-Landschaft kommen.

Kraichgau Wanderung Freudenstein Hohenklingen
Bilderbuch-Kraichgau: Die Streuobstbäume blühen, auf den Feldern steht das Korn und die sanften Rebenhänge reichen soweit das Auge blicken kann.

Der Weg zweigt bald nach rechts ab und wir kommen auf der „Maulbronner Steige“ nach Hohenklingen. An der Straßenkreuzung weist unsere Markierung nun nach links hinauf und wir können uns das Örtchen von oben anschauen. Denn wiederum kommen wir etwas verwinkelt über die Stockachstraße in eine tolle Kaichgau-Landschaft.

Kraichgau Wanderung Freudenstein Hohenklingen
Etwas verschlafen wirken die kleinen Kraichgau-Örtchen, die wir durchqueren.

Wir queren die Knittlinger Straße aufmerksam und kommen zu einem Wanderparkplatz, der als alternativer Startpunkt genutzt werden kann. Immer weiter in die Höhe geht es nun durch das Rebenmeer und an bezaubernden Wingertshäuschen vorbei.

Kraichgau Wanderung Freudenstein Hohenklingen
Teilweise sind wir auf Radwegen unterwegs. Die Strecke verläuft aber auch durch das Rebenmeer, das wir schon aus der Ferne sehen.

Wir kommen nun noch ein kurzes Stück in den Wald und dann über Rad- und Feldwege. Wir nähern uns bereits Freudenstein beziehungsweise laufen oberhalb des Orts entlang. Die Route führt uns so wieder in das Wäldchen, in dem wir die Kreuzung vom Beginn der Wanderung wieder erkennen. Von dort sind es nur ein paar Meter zurück zu unserem Ausgangspunkt am Campingplatz.

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑